Herbstcamp 2020

Vom 21.10-23.10.2020 richtete der Basketball-Förderkreis Speyer-Schifferstadt in der Wilfried-Dietrich-Halle in Schifferstadt das diesjährige HerbstCamp unter Beachtung der Auflagen der Corona-Abstandsregeln und Hygiene-Vorschriften aus.

19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben in den drei Tagen unter der Schirmherrschaft von Cheftrainer Mike Gould Basketballtraining in allen Facetten erlebt. Den Trainingsplan hat als zertifizierte Mini-Trainerin Monika Rammrath für die jungen Korbhelden ausgearbeitet. Die Töchter Lavinia (ebenfalls zertifizierte Mini-Trainerin) und Livia unterstützten tatkräftig beim Training und Catering.

Mädchen und Jungen im Alter von 8-12 Jahren wurden auf unterschiedliche Weise gefördert und auch gefordert. Das Training orientierte sich an der Mini-Offensive des Deutschen Basketball Bund, der einheitliche Trainingsmethoden entwickelt hat, um Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen nach dem Konzept Mini-Basketball spielerisch an den Basketball heranzuführen. In erster Linie soll der Spaß an Spiel und Bewegung unter Verwendung basketballspezifischer Übungen geweckt werden. Dazu gibt es einen detaillierten Leitfaden der auch im Camp zur Anwendung kam und in die verschiedenen Leistungsgruppen differenziert war.

Darüber hinaus haben sich die Organisatoren überlegt, wie gewährleistet werden kann, dass die jungen Teilnehmer(innen) nachhaltig ihre Fähig- und Fertigkeiten im Basketball bewerten und verbessern können und eigens einen Beurteilungsbogen entworfen. Erfasst werden Wurf, Technik und Athletik, wozu es standardisierte Übungen gibt, die in nachfolgenden Camps wiederholt und mit den Daten aus dem vorherigem Camp verglichen werden können. So sollen die Kinder erfahren, in welchen Bereichen sie sich bessert haben und an welchen sie noch arbeiten können. Die Teilnehmer/Innen haben die Übungen gleich zum Anlass eines Wettkampfs genommen, begeisterten mit großem Ehrgeiz und freuten sich über ihre Leistungen. Den Vergleich mit anderen hat keiner gescheut – die Organisatoren ließen natürlich keine Gelegenheit aus, die jungen Korbjäger(innen) in ihren Leistungen zu bestärken und die erreichten Punktzahlen in den einzelnen Kategorien als Ausgangspunkt dafür zu nehmen, ihre eigenen Ziele weiter zu verfolgen. Ein persönlicher Kommentar von der jeweiligen Trainerin zu den erbrachten Leistungen rundete die Beurteilung ab.

Am letzten Tag wurden Urkunden verteilt und das Camp kann trotz der erschwerten Rahmenbedingungen als ein großer Erfolg mit viel Spaß und Freude bei allen Beteiligten gewertet werden. Es wurde ernsthaft arbeitet, da und dort geholfen und unterstützt und natürlich viel gespielt. Kurz und Gut, der Basketball-Förderverein Speyer-Schifferstadt e.V. hat sich auf die Fahnen geschrieben, weitere Camps zu organisieren und daran fest zu halten, junge Talente aus der Region zu fördern.

Ein besonderer Dank geht an die Stadt Schifferstadt, die die Halle für die drei Tage des Camps zur Verfügung gestellt hat!